Sport

SPORT wird an der IGS Melle groß geschrieben

Nicht nur als Schwerpunktfach in der Profilklasse Sport, die in den Jahrgängen 5 und 6 die doppelte Wochenstundenzahl Sportunterricht erhält und somit den Schüler*innen vier Stunden Zeit gibt, ihre sportlichen Talente zu entdecken und zu fördern.

Als Sportfreundliche Schule bietet die IGS den Schülerinnen und Schüler auch über den regulären Sportunterricht hinaus ein reichhaltiges Angebot.

Sport-Profilklassen

Die Sportprofilklassen haben in den Jahrgängen 5 und 6 die doppelte Wochenstundenzahl Sportunterricht. Die Schüler*innen der Sportklassen haben somit zwei Jahre lang zwei Sport-Profilstunden zusätzlich zum zweistündigen regulären Sportunterricht. Zudem werden Tages- und Klassenfahrten in der Regel mit einem sportlichen Schwerpunkt durchgeführt.

Außerschulische Wettbewerbe

Die IGS bietet den Schüler*innen die Möglichkeit der Teilnahme an verschiedenen außerschulischen sportlichen Wettbewerben. Regelmäßig nehmen wir beispielsweise mit freiwilligen Schülergruppen am Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in verschiedenen Sportarten (beispielsweise Tischtennis, Tennis, Fußball, Handball) teil. Auch am „Floorball-Schulcup“ (bestes Ergebnis: Vize-Landesmeister) und an der „Deutschen Schülermeisterschaft Mountainbike“ (bestes Ergebnis: Landesmeister) haben wir bereits mehrfach teilgenommen. Über viele Jahre haben wir sehr erfolgreich am „Deutschen Laufabzeichenwettbewerb“ teilgenommen. Diesen Wettbewerb haben wir jährlich schulintern als Großveranstaltung mit allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5-8 auf dem Carl-Starcke-Platz in Melle durchgeführt. Natürlich nehmen wir auch an unserem lokalen Event, dem „Meller Stadtlauf“, teil und haben in den vergangenen Jahren stets eine sehr hohe Beteiligung erzielen können.

Schulinterne Wettbewerbe

Den schon erwähnten „Deutschen Laufabzeichenwettbewerb“ haben wir über viele Jahre als schulinterne Veranstaltung organisiert. Im Schuljahr 2019/2020 sind wir dazu übergegangen, jahrgangsinterne Sportturniere mit unterschiedlichen Sportarten (z.B. Fußball, Handball, Badminton, Basketball, Floorball, Ultimate Frisbee, etc.) zu organisieren.

Beide Veranstaltungen sind tolle Ereignisse, die in der Regel gegen Ende des Schuljahres für einen sportlichen Abschluss sorgen!

Das Erleben von Teamgeist kombiniert mit dem sportlichen Wettbewerbscharakter soll über die Teilnahme verschiedener Kurse, Klassen und einzelner Schüler (freiwillig) an den außerschulischen und schulinternen Wettbewerben gestärkt werden. Mit Teamgeist, Leistung, Spaß und Fairness gibt die Teilnahme an diesen Wettbewerben den Schüler*innen die Chance, ihre im Unterricht erlernten Fertigkeiten und ihre Talente einzusetzen.

Jahrgangsübergreifender Skilehrgang

Alle zwei Jahre wird für die Jahrgänge 5-11  ein jahrgangsübergreifender fünftägiger Skilehrgang im Ahrntal in Südtirol angeboten, an dem Schüler*innen nach vorheriger Anmeldung freiwillig teilnehmen können. Dieser Skikurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Sportfreundlicher Pausenhof mit Pausenspielgeräteausleihe

Im Jahr 2015 starteten wir unser großes Projekt „Schulhofumgestaltung“. Unsere „grünen Klassenzimmer“ auf der Vorderseite des Schulgeländes entstanden bereits vorher, nun war es an der Zeit, sich dem großen Pausengelände hinter dem Gebäude zu widmen.

In Kooperation mit dem „Institut für kooperative Planung und Sportentwicklung“ entwickelte ein Team aus Schülern, Eltern und Lehrkräften einen detaillierten Plan zur Umgestaltung des Schulhofes in eine abwechslungsreiche Landschaft, die sowohl zu sportlicher Betätigung, als auch zu Ruhe und Erholung einlädt. Die Umsetzung eines großen Teils des Vorhabens erfolgte im Jahr 2016.

Im Bereich „Sport“ wurden zahlreiche Bereiche realisiert, die den Schüler*innen sowohl in den Pausen zur Verfügung stehen, als auch für den Sportunterricht genutzt werden können. Mittlerweile haben wir auf unserem Schulgelände einen in sich geschlossenen Multifunktionssportplatz (FunBox) und eine 50-m Laufbahn, jeweils mit Kunststoffbodenbelag.

Die Laufbahn mündet in die Sandgrube der Beachvolleyballanlage, so dass diese auch für Weitsprung genutzt werden kann.

Zwischen Beachvolleyballanlage und unserem kleinen Wäldchen, entstand die neue Kletterspinne, die gerade die jüngeren Schülerinnen und Schüler zum Klettern animiert.

In diesem Bereich steht auch unser Pavillon für die Pausenspielgeräteausleihe, die von den Schulsportassistenten betreut wird. Hier können sich die Kinder in den Pausen kleine Sportgeräte (Bälle, Seile, Stelzen, große Schachfiguren etc.) ausleihen.

Auf der Pflasterfläche des Pausenhofs gibt es ein großes Basketballfeld, ausreichend Platz für Sportspiele, Tischtennistische und auch jeweils ein Schach- und Damefeld sowie Hüpfspiele.

Ausbildung zur Schulsportassistentin/zum Schulsportassistenten

Die Schüler*innen haben die Möglichkeit sich durch die Niedersächsische Turnerjugend zur Schulsportassistentin/zum Schulsportassistenten ausbilden zu lassen und unterstützen die Schulgemeinschaft durch ihre Kompetenz in verschiedenen Bereichen. Die „Schulsportassis“ betreuen bei uns die Pausenspielgeräteausleihe und helfen bei der Beaufsichtigung der FunBox in den Pausen.

Darüber hinaus engagieren sie sich z.B. durch ihre Hilfe bei der Durchführung der schulinternen Sportturniere, beim Tag der offenen Tür oder anderen Schulveranstaltungen.

Jahrgangsübergreifender Unterricht (JU) für die Jahrgänge 7 und 8 mit dem Schwerpunkt Sport

In spannenden Sportarten wie Segeln, Floorball, Hip-Hop, Fußball, Fitness oder Jiu Jitsu gibt es ein vielseitiges Angebot zur Förderung sportlicher Talente. So haben in den vergangenen Schuljahren etliche Schüler*innen ihren Jüngstensegelschein im Rahmen des JU „Segeln“ (in Kooperation mit der Seglervereinigung Hüde) erworben, andere haben im JU „Floorball“ trainiert und mit Erfolg am Floorball-Schulcup teilgenommen.

Schwimmunterricht

Im Bereich des Schwimmunterrichts ist die IGS Melle mit einem ganzen Schuljahr sehr gut aufgestellt.
Die Schüler*innen der Jahrgänge 6 und 9 haben im Rahmen ihres regulären Sportunterrichts jeweils ein ganzes Schulhalbjahr Schwimmunterricht im Grönegaubad in Melle.
In der Regel ist es so, dass der Schwimmunterricht für den 6. Jahrgang im zweiten Schulhalbjahr und für den 9. Jahrgang im ersten Schulhalbjahr stattfindet, aus Planungsgründen kann dies jedoch auch mal anders herum sein.

Sport als Wahlpflichtkurs

Je nach Verfügbarkeit kann Sport in der Sekundarstufe I auch als Wahlpflichtkurs gewählt werden.

Sport in der Sekundarstufe II

Schüler*innen, die Sport nicht als Prüfungsfach für das Abitur belegt haben, wählen für die Jahrgänge 12 und 13 insgesamt vier Ergänzungsfachkurse Sport (Zwei Kurse aus der Bewegungsfeldgruppe A und zwei Kurse aus der Bewegungsfeldgruppe B). Die angebotenen Sportarten können hier variieren. Bisher wurden diese Wahlmöglichkeiten angeboten:

Bewegungsfeldgruppe A: Fitness, Leichtathletik, Rettungsschwimmen, Schwimmen, Ski alpin, Top-Rope-Klettern, Turnen
Bewegungsfeldgruppe B: Badminton, Basketball, Fußball, Handball, Tischtennis, Volleyball

Sport als Prüfungsfach (P5) im Abitur

Die Schüler*innen haben bei uns die Möglichkeit, Sport als Prüfungsfach im Abitur (P5) zu wählen. Hierfür muss in Jahrgang 11 zunächst verpflichtend der „Sporttheoriekurs“ für ein Schulhalbjahr belegt werden.