Gesellschafts- wissenschaften

Politik, Geschichte und Erdkunde – alles bekannte Fächer. Aber was ist Gesellschaftslehre?

Das Fach Gesellschaftslehre stellt eine Besonderheit der Schulform der Integrierten Gesamtschule dar. Innerhalb dieses Faches werden die drei bekannten Fächer integrativ unterrichtet. Die verschiedenen Unterrichtsthemen sollen dabei aus den verschiedenen Perspektiven der Fächer Politik, Geschichte und Erdkunde beleuchtet werden, sodass zum einen natürlich Überschneidungen in den Arbeitsweisen und Inhalten greifbar werden, zum anderen die Unterschiede zwischen den einzelnen Gesellschaftswissenschaften heraus-gearbeitet werden.

Das Fach Gesellschaftslehre wird über die gesamte Schulzeit der Schüler*innen  in den Jahrgängen 5-9 zweistündig, im 10. Jahrgang vierstündig unterrichtet. Unterstützt wird diese Arbeit im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich von in jedem Jahrgang stattfinden Wahlpflichtkursen.

Im Jahrgang 11 in der Einführungsphase der Oberstufe geht der Unterricht im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich in die Fächer Politik, Geschichte und Erdkunde über. Hier erhalten die Schüler*innen nun einen genaueren Einblick in die fachspezifischen Arbeitstechniken und Inhalte, um sich angesichts des Einstiegs in die Qualifikationsphase im Jahrgang 12 interessengeleitet auch für ein gesellschaftswissenschaftliches Profil oder Politik, Geschichte oder Erdkunde als Ergänzungsfach im Abitur zu entscheiden.

Das Fach Gesellschaftslehre genießt an der IGS Melle eine besondere Rolle. Als Schule ohne Rassismus«/»Schule mit Courage bemüht sich der Fachbereich Gesellschaftslehre, Projekte anzustoßen, die einerseits das Schulmotto „Wir gemeinsam“ greifbar machen, andererseits den Blick für Vielfalt und Toleranz öffnen und damit demokratische Werte vermitteln.

Jährlich wird an Schüler*innen, die sich durch besonderes Engagement auszeichnen der IGS-Courage-Preis verliehen.

Das Fach Gesellschaftslehre bietet viele spannende Themen und der Unterricht ermöglicht es, ständig neue Perspektiven aufzugreifen. Es bietet Anhaltspunkte für verschiedene Lerntypen und Anknüpfungspunkte für verschiedenen Interessenlagen unserer Schüler*innen. Dieses Fach lädt ein, Dinge aus der Vergangenheit zu rekonstruieren und lebensweltlich bedeutsam zu machen, die Bedeutung des Miteinanders und seiner Regelung zu verdeutlichen und den Aufbau unserer Welt zu verstehen.

Unser Fachlehrkraft Timon Schöwerling beantwortet gern Fragen rund um diese Fächer.