FAQ

Was ist eine IGS?

Das Kürzel IGS steht für Integrierte Gesamtschule. In einer IGS werden Kinder nicht im Alter von 10 Jahren in feste Leistungsgruppen sortiert, sondern wie in der Grundschule gemeinsam unterrichtet. Frühestens ab Jahrgang 7 werden die Schüler*innen in einzelnen Fächern in nach Anforderungen differenzierenden Kursen unterrichtet. Statt Zensurenzeugnissen erhalten Kinder in Integrierten Gesamtschulen bis zur 8. Klasse ausführliche LEB (Lernentwicklungsberichte). In diesen differenzierten Zeugnissen wird den Eltern mitgeteilt, welche Anforderungen ihr Kind erfüllt hat und welche Kompetenzen ihr Kind erworben hat.

Auch für das Arbeits- und Sozialverhalten erhalten die Eltern eine ausführliche Beschreibung. Die Beurteilung der Leistungen des Kindes wird damit wesentlich transparenter, weil die Leistungen nicht nur in einer Zensur pro Fach zusammengefasst werden.

Welche Lehrkräfte unterrichten an einer IGS?

An unserer Schule unterrichten Gymnasial-, Realschul- und Hauptschullehrkräfte, dazu auch Abordnungen als Förderschullehrkräfte.

Wie groß ist die IGS Melle?

Unsere Schule ist in der Sekundarstufe I fünfzügig, d.h., es sind 5 Parallelklassen pro Jahrgang eingerichtet. Die Jahrgangsgröße beträgt mindestens 130 Schüler.

In der Sekundarstufe II gibt es bis zu 5 Klassen im Jahrgang 11, die Jahrgänge 12-13 haben jeweils zwischen 95 und 105 Schüler*innen.

Die aktuellen Schülerzahlen

Sek.I (Jg. 5–10) 835 Schüler*innen

Sek.II (Jg. 11–13) 259 Schüler*innen.

Wie können sich die Schüler*innen für die Oberstufe qualifizieren?

Indem sie an der IGS am Ende des 10. Jahrgangs den erweiterten Sek.I-Abschluss erwerben und weiter die gymnasiale Oberstufe besuchen. Oder von einer anderen Schule mit dem erweiterten Sek.I-Abschluss in den 11. Jahrgang an unsere Schule kommen. Dazu finden Aufnahmegespräche i.d.R. im Februar jeden Jahres statt.

Unterscheiden sich Oberstufen an Gesamtschulen von Gymnasien?

Strukturell gibt es keinen Unterschied zwischen den Oberstufen unserer IGS und der des Gymnasiums. Beide bereiten auf die gleiche Abiturprüfung vor. In beiden werden am Ende die gleichen Zentralabitur-Aufgaben gestellt und in beiden gelten dieselben Rahmenrichtlinien für die Lehrinhalte. Auch der Stundenumfang der einzelnen Fächer ist identisch.