3. Platz für unsere Handballer

IGSler bei „Jugend trainiert für Olympia“

Am Dienstag nach den Weihnachtsferien stand für die Handball-Schulmannschaft der IGS Melle das Turnier des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Bersenbrück an. In der Wettkampfklasse II standen beim Kreisgruppenentscheid drei Partien gegen das Gymnasium Melle, das Artland Gymnasium Quakenbrück sowie die Angelaschule aus Osnabrück an.

Im ersten Spiel kam es direkt zum Derby mit dem Gymnasium Melle. Hier musste die neu formierte Mannschaft der IGS gegenüber den älteren und eingespielteren Kontrahenten leider in eine deutliche Auftaktniederlage (4:19) einwilligen. Dadurch ließ sich die von Herrn Valk betreute Mannschaft aber nicht entmutigen und konnte die zweite Partie gegen das Artland Gymnasium Quakenbrück souverän mit 10:6 gewinnen. Im abschließenden Spiel gegen die Angelaschule ging es im direkten Duell noch um den zweiten Platz. Nach spannenden 20 Minuten mit wechselnden Führungen kassierte das Team der IGS leider in der letzten Sekunde noch den Ausgleichstreffer zum 13:13-Endstand.

Dadurch setzte sich in der Endabrechnung die Angelaschule nur aufgrund der um zwei Tore besseren Tordifferenz im Kampf um Platz 2 durch. Für die Jungs der IGS stand letztlich punktgleich ein ordentlicher 3. Platz zu Buche. Platz 1 und somit die Qualifikation für die nächste Runde sicherte sich völlig verdient die erfahrene Mannschaft des Gymnasiums Melle.

Trotz der Enttäuschung zum Abschluss konnte das Team unter dem Strich stolz auf die gezeigten Leistungen sein. Spielerisch boten die Jungs bereits zahlreiche gelungene Kombinationen und auch kämpferisch wussten alle Teammitglieder zu überzeugen, sodass in diesem Jahr optimistisch für die kommende Austragung des Wettbewerbs trainiert werden kann.