schule

Home > Schule > Profilklassen/Oberstufe

Übersicht der Profilklassen

Die Kulturklasse

»Lernen ist Erfahrung, alles andere ist einfach nur Information.« (Albert Einstein)

Kultur ist im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur. In der Kulturklasse wollen wir uns vertiefend mit verschiedenen Bausteinen der Kultur früher und heute auseinander setzen: Arbeit und Berufe, Sitten und Gebräuche, Religionen, Musik, Literatur, Naturwissenschaften und Kunst. Sowohl im Unterricht als auch im AG- oder Projektunterricht und in der Zusammenarbeit mit Experten in der Schule oder durch Ausstellungs- und Museumsbesuche möchten wir die Kinder an die Themen heranführen. Durch eine Verbindung von naturwissenschaftlichen und künstlerischen Arbeitsweisen lernen die Kinder mit Genauigkeit, Kreativität und Ausdauer an Aufgabenstellungen heranzugehen. Gleichzeitig werden soziale Kompetenzen (Teamfähigkeit, Geduld, Toleranz usw.) gefördert. Dabei entstehen dauerhaft Verknüpfungen von Nervenbahnen im Gehirn, die dem Heranwachsenden zum Lernen in allen Fächern und Lebensbereichen zur Verfügung stehen.

Was erwartet mein Kind in der Profilklasse Kultur?

  • Weiterentwicklung und Förderung der Kreativität über Fächergrenzen hinaus durch Aktivierung aller Sinne: Beobachten und Darstellen, Sammeln und Montieren, Drehen und Wenden, Experimentieren und Entdecken, Aufspüren und Festhalten, Verändern und Hervorheben, Träumen und Verwirklichen, Erleben und Erzählen, Fühlen und Handeln.
  • Assoziationsfähigkeit: Die Vernetzung von naturwissenschaftlich forschendem und spielerisch entdeckendem Lernen zielt auf eine intensive Schulung der Vorstellungskraft und Flexibilität im Denken.
  • Modellverständnis: Dreidimensionales Gestalten schafft eine Basis für das Verstehen komplexer wissenschaftlicher Modelle.
  • Originalität: Außergewöhnliche, fächerübergreifende Themen erfordern kreative Erarbeitung und Dokumentation, bieten die Chance bei größtmöglicher Bandbreite individuelle und ungewöhnliche Lösungsansätze zu erproben.
  • Stärkung des Selbstwertgefühls durch gelungene Umsetzung eigener Ideen, durch Ausstellungen, durch Anerkennung, durch die Akzeptanz der eigenen Einmaligkeit.
  • Förderung der sozialen Kompetenzen: z.B. Hilfsbereitschaft, Humor, Konflikttoleranz gegenüber anderen Ansätzen oder eigenen Misserfolgen, Aushalten von Differenzen, Toleranz gegenüber anderen Kulturen, Selbstreflexion, Verantwortungsbewusstsein.
  • Förderung von sprachlichen Fähigkeiten, indem sich über konkrete Inhalte oder Gefühle ausgetauscht wird.
  • Förderung motorischer Fertigkeiten: die Auge-Hand-Koordination wird verbessert, Sicherheit im sachgerechten und/oder experimentellen Umgang mit Materialien wird erhöht.
  • Trainieren von Durchhaltevermögen und Anstrengungsbereitschaft: Voraussetzung, um kreative Lösungen konsequent zu verfolgen z. B. bei der Planung und Steuerung von Experimenten oder Gestaltungsprozessen sowie im Einbinden von Kenntnissen.
  • Fähigkeit zur Analyse und Synthese: Urteilsvermögen im Bewerten von Ideen oder der Wirkung fachpraktischer künstlerischer Techniken und naturwissenschaftlicher Verfahren.
  • Persönlichkeitsbildung: Fächerübergreifende und nachhaltige Denkmuster und Lernstrategien wirken über den gesamten Schulalltag hinaus.

Welche Voraussetzungen sollte mein Kind mitbringen?

  • Es hat ein außerordentlich reges Interesse an Sachkunde und / oder Kunst.
  • Es bringt eigene kreative Ideen (Bildvorstellung, Zusatzmaterial für den Unterricht) in vorgegebene Aufgabenstellungen ein.
  • Es ist „unbequem“, d. h. es widersetzt sich ggf. auch der Aufgabenstellung, sofern sie ihm z.B. zu einfach erscheint, zu plakativ usw.
  • Es ist mit seiner (praktischen) Arbeit selten zufrieden.
  • Es hat in seiner Freizeit Freude daran etwas zu bauen, zu zeichnen, zu malen, zu forschen oder zu experimentieren.
  • Es ist offen für die Phänomene der Welt und neugierig auf Neues und hat Spaß am Ausprobieren.
  • Es interessiert sich für naturwissenschaftliche und technische Zusammenhänge.
  • Es ist kreativ und hartnäckig bei der Suche nach Antworten.

Kinder drücken sich über ihre bildnerischen Darstellungen aus und eignen sich so ihre Umwelt an. Unser Ziel wird es sein, fächerübergreifend die natürliche Neugier und Freude am Lernen zu erhalten, die Wahrnehmung zu schärfen, kulturelles Bewusstsein zu wecken und interkulturelle Toleranz zu fördern. Wir freuen uns auf zwei spannende Schuljahre mit aufgeschlossenen Schülerinnen und Schülern.

Die Profilklasse Sport

»Wir sind ein Team. Sport macht Spaß. Gesund leben. Bewegung als Ausgleich. Sport auch in der Freizeit.«

Sport fördert die körperliche Gesundheit, die Leistungsfähigkeit des Gehirns und das soziale Miteinander. Er steigert das Selbstwertgefühl der Schülerinnen und Schüler und führt bei ihnen auch zu besseren Leistungen in anderen Fächern. Das Ausdauervermögen (auch über den Sport hinaus) sowie das Verantwortungsbewusstsein werden durch Sport gestärkt. Sehr wichtig ist uns der Teamgedanke, der im Sport von größter Bedeutung ist und auf alle weiteren Lebensbereiche übertragen wird. Teamarbeit ist für ein erfolgreiches Lernen in der Schule und Erfolg im Berufsleben heutzutage unerlässlich. Zudem haben Untersuchungen ergeben, dass sportlich aktive Schülerinnen und Schüler seltener Drogenprobleme haben.

Was erwartet mein Kind in der Profilklasse Sport?

  • Klassenlehrer = Sportlehrer
  • Mehr Sportunterricht in den Jahrgängen 5 und 6
  • Neue Sportarten kennen lernen
  • Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern im Bereich »Sport«
  • Sport- und teamorientierte Tagesfahrten: z.B. Klettern, Hochseilgarten, Kanu fahren, Bogenschießen, Wasserski, Ski fahren, Kart fahren, Tanzen
  • Klassenfahrten mit dem Schwerpunkt Sport: z.B. Erlebnispädagogische Fahrten mit Sportprogramm, Ski fahren, Segeln, Windsurfen

Welche Voraussetzungen sollte mein Kind mitbringen?

Teamfähigkeit und Teamwille, ausgeprägtes Interesse am Sport allgemein, Begeisterungsfähigkeit für jede Sportart, Unterstützung durch die Eltern (z.B. bzgl. Tagesfahrten, Klassenfahrten ...). Folgende Aussagen sollten auf Ihr Kind zutreffen:

  • »Ich lege viel Wert auf faires Verhalten bei mir und anderen.«
  • »Ich beteilige mich auch gerne an Gesprächen über Sport (z.B. im Sitzkreis).«
  • »Ich habe Lust, neue Sportarten kennen zu lernen und mich intensiv mit ihnen auseinanderzusetzen.«
  • »Ich bin sportlich.« oder »Ich möchte sportlich werden.«
  • »Ich bin bereit, an von der Schule ausgewählten sportlichen Veranstaltungen auch außerhalb der regulären Schulzeit (z.B. Meller Stadtlauf) teilzunehmen.«
  • »Ich mache auch in meiner Freizeit Sport oder möchte es gerne machen.«

Die Europaklasse

»Zusätzliche Förderung der sprachlichen Kompetenz.«

Interessierst Du dich für andere Länder, für Englisch, Geschichte und Erdkunde? Wie die Menschen in Europa leben, welche Feste und Traditionen sie haben findest du spannend und möchtest mehr darüber lernen? Dann wird diese Profilklasse bestimmt die richtige für dich sein. An der IGS Melle wollen wir z.B. Kontakt mit Schulen und Schülerinnen und Schülern in Europa aufnehmen. Gemeinsam werden wir an unterschiedlichen Projekten arbeiten. Kinder, die sich für Englisch und Geschichte, Erdkunde und Politik ganz besonders interessieren und kulturelle Vielfalt als Bereicherung ansehen, werden in dieser Profilklasse angesprochen. Wer sich besonders für andere Länder und Menschen interessiert, erlebt in der IGS-Europaklasse andere Sprachen in einzelnen Unterrichtseinheiten. Die inhaltlichen Schwerpunkte in dieser Profilklasse sind:

  • Bräuche, Traditionen, Kulturen, Feste, Musik, Tanz, Kunst, d.h. die kulturelle Vielfalt Europas entdecken
  • Das Leben in Europa, früher und heute, mit seinen historischen, geografischen und politischen Aspekten
  • Einzelne Unterrichtssequenzen in einigen europäischen Sprachen , das Lernen von einfachen Redewendungen und Konversation

Die Profilklasse Technik

»Förderung der Schüler in ihrem Denken in Zusammenhängen.«

Aktuelle Veröffentlichungen haben gezeigt, dass Schüler in ihrem Verständnis für Technik gestärkt werden sollen. Da voraussichtlich in technischen Berufszweigen Arbeitskräfte knapp werden, versucht die IGS Melle, Schüler für das Thema Technik zu sensibilisieren und sie in diesem Bereich zu fördern. Einen großen Wert wird hierbei auch auf die Förderung von Mädchen im Bereich Technik liegen, damit diese Einblicke für ihre zukünftige Berufswahl erlangen. Aus diesem Grund bieten wir an der IGS Melle eine Profilklasse Technik an, in der vermehrt Wert auf praxisbezogenes Arbeiten gelegt wird. Der Begriff Technik ist allgemein zu verstehen, wobei vielfältige Aspekte zu diesem Begriff vermittelt werden sollen.

Was erwartet mein Kind in der Profilklasse?

  • Funktionsweisen von Werkzeugen und Maschinen
  • Arbeitssicherheit
  • Praxisbezogenes Arbeiten (Produkte planen, herstellen und Material verarbeiten)
  • Technische Experimente planen, durchführen, auswerten und dokumentieren
  • Beobachten, Forschen und Handeln (Bau von Modellen)
  • Entdecken von technischen Zusammenhängen
  • Vertiefen von Unterrichtsinhalten
  • Förderung natürlicher Interessen und Neigungen
  • Exkursionen, Betriebsbesichtigungen, Fahrten zu Veranstaltungen/Messen
  • Teamarbeit und Medien-/Methodenlernen

Welche Voraussetzungen sollte mein Kind mitbringen?

Wichtig ist ein Interesse an technischen Zusammenhängen, sowie dem Umgang mit Werkzeugen und Maschinen. Die Teilnahme ist für 2 Jahre verpflichtend. Die Teilnahme ist kostenlos, dennoch können Unkosten für Materialien und Unterrichtsmodelle erhoben werden.

Die Profilklasse Musik

»Zusammen musizieren.«

Musizieren in der Gruppe bereitet nicht nur Freude, es fördert auch die soziale Kompetenz, regt die Intelligenz ganzheitlich an und wirkt sich allgemein positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung aus. Zudem lässt sie eine Identifikation mit der Schule und den beteiligten Institutionen entstehen. Aus diesem Grund richtet die IGS Melle eine Musikklasse für die Schüler der neuen 5. Klasse ein. Bei dem Unterrichtskonzept, das über zwei Jahre gehen wird, steht das gemeinsame Musizieren und Erleben im Vordergrund.

Was erwartet mein Kind in der Profilklasse?

Sowohl Schüler, die bereits ein Instrument spielen, als auch im allgemeinen musikbegeisterte Schüler, die zum Beispiel auch gerne singen und Lust auf das gemeinsame Musizieren haben, sind in der Musikklasse herzlich willkommen! Das aktive musikalische Miteinander steht dabei im Vordergrund.

Im Rahmen des Klassenmusizierens wird in dieser Profilklasse vielen Formen des Musizierens in der Schule Raum gegeben. Dazu gehören unter anderem das gemeinsame Singen und Spielen von Arrangements bekannter Songs z.B. aus den Charts, aber auch innovative Formen wie Rhythmicals, Bodypercussion, Choreografien mit Boomwhackers aber auch Vocation. So lernen die Schüler auf vielfältige Weise, sich musikalisch auszudrücken, zu improvisieren und aber auch neue Spieltechniken umzusetzen. Orchester- und Bandinstrumente können im Rahmen des Unterrichts ausprobiert werden, wobei ein Schwerpunkt auch in der Schulung im Umgang mit dem Keyboard als Instrument liegen soll. Mit den 15 Keyboards der IGS Melle besteht die Möglichkeit, dass Schüler in Zweiergruppen das Instrument erforschen und daran üben können. Ebenso bietet die gut ausgestattete Abteilung unserer Perkussionsinstrumente die Möglichkeit beispielsweise gemeinsame Samba-Choreografien einzustudieren.

Bei allen oben aufgeführten Formen des Musizierens kann sich jeder Schüler einbringen. Die Möglichkeit beim gemeinsam zu erarbeitenden Song auf verschiedenen Schwierigkeitsstufen musizieren zu können fördert und fordert die Schüler zugleich und schafft dabei noch ein gemeinsames Ergebnis, welches dann bei Schulveranstaltungen aufgeführt werden soll. Diese Auftritte machen besonderen Spaß und schaffen einen großen Zusammenhalt in der Klasse.

Zusätzlich erhalten alle Schüler noch den allgemeinen Musikunterricht.

Welche Voraussetzungen sollte mein Kind mitbringen?

Entweder bringt ihr Kind dadurch, dass es bereits ein Instrument spielt, musikalische Vorkenntnisse mit oder aber ihr Kind hat im Allgemeinen den Wunsch, gemeinsam mit anderen Kindern zu musizieren und zu singen, indem zum Beispiel gemeinsam Songs oder Rhythmicals im Klassenverband erarbeitet aber auch z.B. verschiedene Instrumente ausprobiert werden. Wichtig sind insgesamt das Interesse und die Freude an der Musik!

Die Oberstufe

Wichtige Termine und Informationen zur Oberstufe

Für Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs, die die Oberstufe der IGS Melle besuchen möchten, finden Sie hier Informationen zur Infoveranstaltung und hier Informationen zur Anmeldung. Die Anmeldung können Sie hier herunterladen. Die bei der Anmeldung zur Oberstufe angekündigten Dokumente stehen ab sofort hier zum Download bereit.