projekte

Home > Projekte > Segelkurs 2014/2015

Segelkurs 2014/2015

Im Schuljahr 2014/2015 fand zum ersten Mal eine Kooperation der „SVH - Seglervereinigung Hüde“ und der IGS Melle statt. Ziel der Kooperation ist es, den Schülern den Segelsport näher zu bringen und ihnen damit „Bewegungserfahrungen auf dem Wasser“ zu ermöglichen.
Im Rahmen des jahrgangsübergreifenden Unterrichts für die Jahrgänge 6 bis 8 haben wir den Segelkurs in mehrere Blockveranstaltungen aufgeteilt.
Der Theorieunterricht fand jeweils in dem schönen Vereinsheim der SVH statt, die praktischen Teile natürlich am und auf dem Dümmer.
Ziel für alle 8 Kursteilnehmer war die Erlangung des „Jüngstensegelscheins“ des Deutschen Segler-Verbands.


Die Ausbildung hat sehr viel Spaß gemacht und wir haben viele neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln dürfen. Von Tagen mit sehr viel Wind bis zu Tagen mit fast absoluter Windstille konnten die Schüler fast jedes Wetter auf dem Wasser erleben und haben das Ziel in ihrer letzten Blockveranstaltung im Juli 2015 bei strahlendem Sonnenschein erreicht. Herzlichen Glückwunsch!
Es war toll, dass die Schüler diese Erfahrungen machen konnten. Hier die Eindrücke aus ihrer Sicht:
Niklas: „Ich finde sehr gut, dass jeder jetzt einen Jüngstensegelschein hat und damit auch in der Freizeit segeln kann. Außerdem finde ich gut, dass wir so viel gelernt haben und dass die Unterrichtsstunden sehr locker waren. Dann finde ich es auch noch gut, dass fast immer Wind war und man damit für die Prüfung gut vorbereitet war. Mir hat das Segeln sehr viel Spaß gemacht!!!“
Felix: „Ich finde es sehr gut, dass unsere Schule uns so einen Segelkurs anbietet. Am besten
hat mir gefallen, dass wir viele Praxisübungen auf dem Wasser gemacht haben,  zum Beispiel eine Halse oder eine Wende gefahren sind. Außerdem war der Kursleiter sehr nett und konnte uns alles sehr gut beibringen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht.“
Lennox: „Gut gefallen hat mir, dass wir alleine segeln durften.
Ich bin zwar einmal gekentert, aber das war nicht so schlimm.
Am meisten Spaß hat mir der „Tag der Prüfung“ gemacht.“
Ole: „Ich finde das Segeln hat sehr viel Spaß gemacht. Die Theorie war auch ok, aber die Praxis war besser. Felix war auch ein guter Lehrer und ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen.“
Lennart: „Das Segeln hat mir am Dümmer viel Spaß gemacht, weil die Leute dort nett waren. Außerdem war es cool, eine neue Sportart kennen zu lernen. Daher kann ich Segeln nur weiterempfehlen.“
Julius: „Ich finde den WPK Segeln sehr gut. Es ist spannend und ein bisschen anstrengend, weil man viele neue Begriffe auswendig lernen muss und es praktisch umsetzten muss. Ich kann den Segelkurs nur weiterempfehlen, weil man mal was Neues kennen lernt. Wenn man den Jüngstensegelschein am Ende besteht, darf man zum Dümmer wann man will und sich einen "Opti"(das Segelboot) ausleihen und darf über den ganzen Dümmer segeln.“
Jakob: „Wir segelten bei jedem Wetter, von Windstille mit viel Sonne bis zur steifen Briese mit Regen war alles dabei. Doch unser Segellehrer Felix zeigte uns wie wir damit umzugehen haben. Mir hat es sehr gut gefallen und wenn es geht, würde ich einen weiteren Kurs belegen.“
Tristan: „Ich fand das Essen gut, weil es lecker war und weil die Bewirtung immer so
nett war. Unser Trainer konnte sehr gut erklären und war immer nett zu uns. Es ist relativ einfach segeln zu lernen und es macht Spaß - wenn nicht zu viel Wind da ist. Die Prüfung war nicht sehr schwer, wenn man gut aufgepasst hat.“

Unser besonderer Dank gilt Herrn Uwe Fischer, dem 1. Vorsitzenden der SVH. Mit ihm gemeinsam haben wir die Kooperation ins Leben gerufen. Bei ihm haben wir mit unserer Idee „offene Türen“ eingerannt!
Auch unserem Trainer Herrn Felix Gottschalk wollen wir herzlich danken. Die Zusammenarbeit an jedem „Trainingstag“ war immer herzlich und professionell. Bestens vorbereitet und mit einem „super Draht“ zu den Schülern! Danke!
Vielen Dank an den Jugendwart der SVH, Herrn Thomas Schrader, der den Schülern freundlich und mit viel Erfahrung die Prüfung abgenommen und die Kooperation tatkräftig unterstützt hat.
Last but not least gilt unser Dank auch ganz besonders Herrn Andreas Matthey, dem Gastronomen des Vereinsheims. Klasse, dass er uns so toll verpflegt hat, wenn wir mittags hungrig vor der Tür standen. Es hat immer super geschmeckt! 

Vielen Dank an alle für diese gelungene Kooperation!
Wir freuen uns auf den nächsten Kurs im Schuljahr 2015/2016!

Markus Gebauer
(betreuender Lehrer und Fachbereichsleiter Sport/Ganztag der IGS Melle)