projekte

Home > Projekte > Lions-Quest-Fortbildung

Lions-Quest-Fortbildung

Vom 23.2. bis 25.2.2017 fand in der Katholischen Landvolkhochschule in Georgsmarienhütte die Fortbildung Lions-Quest "Erwachsen werden" statt. An dieser Fortbildung nahmen 10  Kolleginnen und Kollegen der IGS Melle teil, um das im Schulprogramm verankerte Lions-Quest Konzept professionell in ihren Klassen umsetzen können.

Dieses Jugendförderprogramm ist für 10 bis 14-jährige Mädchen und Jungen vorgesehen und wird vorrangig im Unterricht der Sekundarstufe I vermittelt. Jugendliche werden mit Hilfe dieses Programms nachhaltig dabei unterstützt, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikativen Fähigkeiten zu stärken, Kontakte und positive Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag angemessen zu begegnen und konstruktive Lösungen für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, zu finden.

Damit ordnet sich das Konzept von Lions-Quest „Erwachsen werden“ in den Ansatz der Life-Skills-Erziehung (Lebenskompetenz-Erziehung) ein, dem von der aktuellen Forschung die größten Erfolgsaussichten bei der Prävention (selbst-) zerstörerischer Verhaltensweisen (Sucht- und Drogenabhängigkeit, Gewaltbereitschaft, Suizidgefährdung) zugesprochen werden. Gleichzeitig möchte der Unterricht mit diesem Programm jungen Menschen Orientierung beim Aufbau eines eigenen, sozial eingebundenen Wertesystems anbieten.

In einer lockeren Arbeitsatmosphäre wurden unsere Kolleginnen und Kollegen von Ulle, dem   speziell hierfür ausgebildeten Trainer, geschult, begleitet und fortgebildet. Anhand von vielen praktischen Übungen und Reflexionsphasen wurden die Inhalte äußerst anschaulich vermittelt, sodass sie leicht in den eigenen Unterricht umgesetzt werden können.