lernen

Home > Lernen > Selbstbestimmung

Selbstbestimmung

Selbstbestimmtes Lernen

In unserer Schule wird es – eingebettet in einen strukturierten vorgegebenen Rahmen – Zeiten des selbst organisierten Lernens geben, die folgende Bereiche betreffen:

  • Freiheit, Lerninhalte und Lernmittel auszuwählen
  • Freiheit, sich solange mit dem gewählten Inhalten zu beschäftigen, wie man möchte
  • Freiheit, Regeln in Frage zu stellen und neue zu erfinden
  • Freiheit, Fehler zu machen
  • Freiheit, sich an unterschiedlichen Begabungen zu messen und seinen Platz alleine zu finden
  • Freiheit, sich Lerngruppen unterschiedlichen Niveaus anzuschließen
  • Freiheit, eine Tätigkeit so oft zu wiederholen, wie man möchte
  • Freiheit, den eigenen Lernstil aussuchen zu können
  • Freiheit, Probleme selbst zu lösen und die Unterstützung von Erwachsenen zu erbitten, wenn es notwendig erscheint

Abgesehen von der positiven Wirkung auf den Lernprozess und die Gesamtpersönlichkeit sehen wir, das Selbstbestimmte Lernen als ein wichtiges Lernziel. Im Zeitalter von multimedialer Überflutung werden von jungen Menschen verstärkt jene Fähigkeiten verlangt, die sie darin unterstützen, sich selbst zu orientieren und zu organisieren. Dabei geht es vor allem darum, Entscheidungen treffen zu können, Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden zu lernen, vernetztes Denken zu üben, produktiv sein zu können.