lernen

Home > Lernen > Integration

Integration

Das Motto Eine Schule für alle Kinder! bedeutet für die IGS Melle auch, dass behinderte und nicht behinderte Kinder und Jugendliche miteinander lernen sollen.

Unabhängig von seinem Lernvermögen, hat jeder Mensch Stärken und Schwächen. Dieses anzuerkennen, fordert Respekt vor einander und ermöglicht soziales Lernen. Integration von Kindern mit festgestelltem Förderbedarf ist uns von Anfang an eine Selbstverständlichkeit.

Ein Ziel unserer integrativen Arbeit besteht darin, die Schülerinnen und Schüler mit Lernbeeinträchtigungen zu befähigen, reguläre Schulabschlüsse zu erreichen (in der Regel ist das der Hauptschulabschluss).
Nach unseren Erfahrungen mit Integration, wie auch nach wissenschaftlichen Erkenntnissen, ist das gemeinsame Lernen in Integrationsklassen für behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche gleichermaßen förderlich. Während die Schüler/innen mit Lernbeeinträchtigungen oder Verhaltensproblemen sehr viel durch das Vorbild ihrer Mitschüler/innen lernen, gewinnen leistungsstärkere Schüler/innen viel an Teamfähigkeit. Sie müssen lernen, auf Partner einzugehen, die bestimmte Sachverhalte nicht ganz selbstverständlich verstehen. Dadurch, dass ein Kind seinem Partner einen bestimmten Lerninhalt noch einmal in eigenen Worten nahe zu bringen versucht, durchdringt es den Stoff oftmals auch selbst viel besser.